A Cinderella Story, aus meinem Leben.

12:12 Esra Inceöz 2 Comments




Wagemütig und voller Eleganz war ich wieder einmal in Istanbul im Jahre 2013. Am ersten Tag musste ich in die Stadt, um mein Geld zu wechseln und so hatte mich mein Cousin begleitet und wir spazierten in der Allee in Kartal gemeinsam entlang. Was ich nicht wusste ist, dass in Kartal scheinbar jeder jeden kannte und deshalb schauten mich wirklich seeehr viele an. Sie sahen ein neues Gesicht. Mein Cousin bemerkte das und wurde sauer "ich komme nicht mehr mit dir mit, wenn du irgendwo hingehst, sonst werde ich noch Angeklagt wegen Mord".

Ich wechselte mein Geld beim Exchange und bemerkte, dass mich ein Junge die ganze Zeit anschaute, schlecht sah er ja nicht aus. Er konnte nichts sagen, wie sollte er auch, mein Cousin stand neben mir. Aber ich bemerkte seine Blicke selbst, als er weit hinter mir war.

Einige Tage später musste ich wieder Geld wechseln und ich ging wieder in die Stadt. Diesmal war ne Dame im Exchange, sie war sehr freundlich und wollte die ganze Zeit noch mir mir plaudern und versuchte mich irgendwie aufzuhalten aber ich erklärte ihr das mein Bus gleich kommt und ich nach Kadiköy fahren muss.

Ich ging also weiter. Aber mit jedem Schritt bemerkte ich, dass manche Menschen mich anschauten, Handys in der Hand hielten und gar aus dem Laden raus kamen, wenn ich daran vorbei lief. Warum gucken die denn alle so?? Aber ich lief weiter.

Irgendwann drehte ich mich um und sah den Jungen, der am ersten Tag vor dem Exchange stand, auf mich zu rennen. "Waaaarteeeee!!!", schrie er. Ich blieb stehen. Er hielt an meinem Arm fest, war völlig außer Atem und keuchte vor Anstrengung. "

Sag jetzt nicht du bist Russin, bitte sei keine Russin, verstehst du mich?? Sprichst du türkisch, Allahim nolur rus olmasin". Ich musste grinsen 

"Nein ich verstehe dich. Ich bin türkin"

"Ich habe dich am ersten Tag gesehen und habe jeden in dieser Stadt gesagt, wenn dieses Mädchen noch einmal hier lang läuft, dass man mir bescheid geben soll. Falls es dir aufgefallen ist, hat dich deshalb jeder angeschaut und ich (er holt sein Handy aus der Tasche) habe von vielen einen Anruf bekommen, dass du hier lang läufst. Ich war Zuhause und bin mit Höchstgeschwindigkeit hier her gefahren damit ich dich sehe. Schau 10 Anrufe in Abwesenheit!"

Ich war baff. Was???? 

"Du musst mit mir jetzt einen Kaffee trinken gehen!"

"Tut mir leid das geht nicht, ich muss jetzt den Bus bekommen ich hab es eilig"

"Nein du musst. Entweder setzen wir uns hier vorne hin und trinken einen Tee oder wir trinken den Tee hier auf der Straße, wo uns die ganzen Leute anschauen, mir ist das nicht unangenehm das alle uns anschauen aber dir vielleicht, die Wahl liegt bei dir". In dem Moment hält er seine Hand hoch schaute zu dem Typen der im Café arbeitet (die Leute schauen uns immer noch an) und sagte "Faruk bring uns 2 Tee" und Faruk kam mit seinem Tablett auf uns zu. Wir standen noch immer auf der Straße. "Und wie gehts dir so?", fragt er. Wie es dann ausging? Gar nicht. Er war geschieden hatte ein Kind. Aber dennoch musste ich schmunzeln bei der Geschichte. Wie in einer Serie. Naja, wieder gesehen habe ich ihn auch - im Tv. Er spielt bei Cilek Kokusu mit.

Kommentare:

  1. omg welcher von den Schauspielern ist es???? :D

    AntwortenLöschen
  2. OMG haha ... Sitze grad im Bus, lese das und lächle über die Ironie des Lebens 😊 - E.

    AntwortenLöschen