Mommy I'm Mommy!

17:21 Esra Inceöz 0 Comments








Hallöchen meine Damen,

in einer russischen Zeitschrift habe ich einige Bilder entdeckt, die mich dazu veranlasst haben ein Artikel über Mütter und Mode zu schreiben. Eine Kombi, die ich leider auf den deutschen Straßen nicht sehr oft begegnen kann.


Die Mode ist vielleicht keine Waffe der Frau, aber sie liefert ihr wenigstens die Munition.
 Ja ich finde auch Mütter sollten sich in dieser Zeit modebewusst kleiden.
Denn eine selbstbewusste Frau schafft alles wenn sie nur möchte.
Mütter haben sich in den letzten Jahren eine komplett neue Rolle erkämpfen können. Vorbei sind die Zeiten, womit man eine gesunde Frau auch nur züchtigen kann die "Rolle der Frau" wie in den 60er Jahren zu übernehmen.

Who run this motherfuuuckin World? GIRLS.

 Es ist kein Verbrechen als Mutter sich um Kinder zu kümmern,
ebenfalls eine stabile Karriere in Stand zu halten und zu guter letzt
vollumfänglich dem Ehemann ein gutes Heim zu bieten. In dieser heutigen Zeit definitiv machbar und meines Erachtens ein respektvolles Bild.

Viele tuen leider nach der Ehe genau das Gegenteil:

Sie lassen sich gehen.

Und wenn das Kind auch noch da ist, dann erst recht.
Aber diese Ansicht ist vollkommen falsch.
Somit kann man einiges kaputt machen leider.
Ein Punkt wo einige Männer eventuell fremdgehen bevorzugen.
Eine attraktive und selbstbewusste Frau ist ein A und O.
Eine Frau muss alles sein.
Mutter, Geliebte und Karriereführerin.
Selbstständig, gebildet und weiblich.
Mit jedem Gang muss sie der Welt sagen,
dass ihr die Welt gehört.
Denn nur wenn du dich selber akzeptierst,
wirst du auch von anderen akzeptiert wie du bist.

Eine typische Rolle der Frau gibt es nicht mehr.
Aber eine Frau sollte ihre Weiblichkeit niemals verlieren.
Respektvoll reden und Ladylike durch die Straßen gehen.

Wie sagte Ludacris in einem Song:

I want a Lady on the Street but a freak in my bed.

Aiiight.




Schönes Wochenende meine liebsten.


S-Ra! 

0 Kommentare: